Loca Links

Eine Liste aller Loca Wortbeiträge zum Nachhören.

Gulaschprogrammiernacht 2022

Am 20. und 21. Mai sind wir auf der Gulaschprogrammiernacht beim ZKM und senden da live für euch und wenn ihr wollt, mit euch!

Querfunk auf der Gulaschprogrammiernacht


  • Wir sind zwar keine Programmierer, haben aber trotzdem ein Programm.
  • Bei Protokollen denken wir an unsere Plenamitschriebe.
  • Wir lieben das Chaos, aber wir bilden keinen Club.

Hmmm, warum gehen wir dann auf die Gulaschprogrammiernacht?

Weil wir Subkultur sind und Subkultur lieben. Wir freuen uns deshalb mega, zwei Tage von der Gulaschprogrammiernacht zu senden, Interviews zu führen, das Event und euch in den Mittelpunkt zu stellen!

Richtig gut fänden wir es, wenn ihr bei uns vorbeischaut. Wir können euch etwas über das Radiomachen im Subkulturkontext erzählen und euch vielleicht das Radio als Medium schmackhaft machen.

Wenn ihr uns nur bingelistenen wollt, das könnt ihr auf der 104,8 MHz oder unter https://player.querfunk.de oder im Player oben rechts (Pfui! Rechts!)

Querfunk liebt euch und die Gulaschprogrammiernacht!

Best of the Best! Zirkonien des Jahres 2021

Die Zirkonien des Jahres 2021: Hörbefehle unserer Redaktionen

Puh! 2021 war ja echt ein echtes Kackjahr... Aber: Es war nicht alles schlecht! Gute Platten kamen auf den Markt, und Wir wollten von unseren Redaktionen wissen, was es denn Hörenswertes gab. Es gab ein großes Feedback, und an dieser Stelle wollen wir diesen Output salzen, marinieren und verbraten. Hier kommen die besten Alben des Jahres: DIE ZIRKONIEN DES JAHRES 2021!

Gib mir den Hörbefehl!

Best of the Best! Zirkonien des Jahres 2021 Teil 2

Die Zirkonien des Jahres 2021: Hörbefehle unserer Redaktionen

Weiter geht's mit Teil zwei des großen Jahresrückblicks, den Zirkonien des Jahres, den Hörbefehlen unserer Redaktionen. Wir wollten von unseren Redaktionen wissen, was es denn Hörenswertes gab. Es gab ein großes Feedback, und an dieser Stelle wollen wir diesen Output salzen, marinieren und verbraten. Hier kommen die besten Alben des Jahres: DIE ZIRKONIEN DES JAHRES 2021!

Gib mir die volle Liste!!

Querfunk für iPhone-User

Querfunk vom Smartphone direkt auf Fingerdruck? Ganz smart, ohne Installation?

Eine App für dein Smartphone haben wir nicht. Zum Glück. Denn man kann sich ein schnelles Lesezeichen auf sein Smartphone ziehen. Das ist genauso gut wie eine App. Wir setzen uns einfach ein Lesezeichen für den Browser und erreichen den gleichen Effekt.

ABER: Wir haben die iPhone-User sträflich vernachlässigt, bei denen funktioniert das natürlich anders. War ja klar.

  • Schritt 1: Rufe http://mp3.querfunk.de/qfhi in Safari auf. Das ist die Adresse für unseren hochwertigen Stream.
  • Schritt 2: Klicke auf das Teilen-Symbol.
  • Schritt 3: Tippe auf „zum Home Bildschirm“
  • Schritt 4: Gib uns einen tollen Tiernamen
  • Schritt 5: Voilà! Querfunk ist als eine weitere Kachel auf deinem Smartphone.

Viel Spaß mit deinem Lieblingssender! Eine bebilderte Anleitung findet sich im Artikel!

Kabinett Scholz und was es so von sich gibt

Wenn ihr auf Twitter aktiv seid, dann hilft euch wahrscheinlich diese Twitter-Liste ganz besonders weiter. (Wir sind da übrigens Querfunk_KA). In dieser Liste habt ihr im Blick, was das neue Kabinett so alles immer von sich gibt.

Um auf die Liste zuzugreifen braucht ihr selbst keinen Twitter-Account.

 

https://twitter.com/i/lists/1468644610306195463

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett_Scholz
In dieser Liste sind die Leute aus dem Kabinett Scholz nach obigen Wikilink aggregiert, außer Anne Spiegel und Robert Habeck nutzen sie alle Twitter.

Querfunk als App für dein Smartphone!

Querfunk vom Smartphone direkt auf Fingerdruck? Ganz smart, ohne Installation?

Ok, eine App für dein Smartphone haben wir nicht. Zum Glück. Denn man kann sich ein schnelles Lesezeichen auf sein Smartphone ziehen, ohne über Google Play oder dergleichen eine megagroße App installieren zu müssen. Wir erreichen den selben Effekt so: Einfach ein Lesezeichen zu http://mp3.querfunk.de/qfhi einfügen, und der Link zum Player erscheint als Kachel auf deinem Smartphone. Unter "Weiterlesen" haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich.

„Menschen als Waffe“

Ein Kommentar zur aktuellen Berichterstattung

Tausende Menschen, seien dies Flüchtlinge, „Geflüchtete“ oder anderweitig reisende, sitzen derzeit an der Grenze zwischen Belarus und Polen fest. Dort herrschen, im kontinentalen Klima des November, eisige Temperaturen. Die Grenze zwischen beiden Ländern ist gleichzeitig eine Außengrenze der Europäischen Union. Was humanitäre Hilfe betrifft, hält sich der belarusische Staat ebenso vornehm zurück wie der polnische ...

Auferstanden aus Ruinen: die SPD, die Hausmannskost, der Wumms und das Momentum

Ein Kommentar

So sehr es bei der Bundestagswahl wesentlich schlimmer hätte kommen können, so beunruhigend ist doch, wie sehr der Personenkult, also das Charisma die politische Auseinandersetzung und Meinungsbildung dominiert. Und das nicht erst seit gestern.
Der verkniffen grienende Armin Laschet konnte die Deutschen letztendlich nicht überzeugen, er tut einem in seiner bisweilen tölpelhaften Art schon fast leid. Aber nur fast, denn die hinter ihm stehenden Parteien CDU und CSU sind in den meisten Aspekten komplett indiskutabel. Bei den Sozialdemokraten ist es genau umgekehrt ...

Bemerkenswert befangen

"Ein Schuft, wer Böses dabei denkt"
Ein grunt der Redaktion Sachzwang FM

Kaum tritt der unwahrscheinliche Fall ein, daß nicht nur hoffnungslos minoritäre Gesellschaftskritiker sich für die Aussetzung der Patente auf Impfstoffe einsetzen, sondern das Vorhaben sogar prominente Fürsprecher in der US-Regierung gewinnt, bekommt man nicht nur sofort die bornierte Reaktion der dt. Bundesregierung zu hören. Die bemerkenswertesten Argumente kommen aus den PR-Abteilungen des Gesundheitskapitalismus höchstselbst ...

 

Plattentipp Beton und Ibuprofen



Wer übrigens Tocotronic eigentlich zwar mag, wem aber Tocotronic oft zu besserwisserisch erscheint, möge echt mal PeterLicht anhören. Neue Platte supi.
Redaktion Musikgeschichten

Abstumpfung, leitgeführt am Thema Inzidenz pro Tag

Unsere aktuelle Abstumpfung leitgeführt am Thema Inzidenz pro Tag finde ich spannend. Führt das uns zu einem tolerierten Kindersterben? Wo könnte mein Denkfehler liegen?

Ein Thread der Redaktion Musikgeschichten zum Weiterlesen. Besuch Musikgeschichten doch übrigens auch mal auf twitter: @mskgschchtn

An Weihnachten hatten wir um die 25.000 Inzidenzen pro Tag -- aber da war ja noch keiner geimpft. Wer ernsthaft erkrankte und auf der Intensivstation lag, das waren die Leute über 70, 80, und weniger die jungen Leute. Heute haben wir auch 25.000 Inzidenzen pro Tag. Die Zahl ist also identisch, aber es erkranken andere Bevölkerungsgruppen, und deswegen ist das gesellschaftliche Problem nicht identisch. Die derzeitigen 25.000 Inzidenzen pro Tag, das sind, soweit ich das verstehe, nun eindeutig jüngere Menschen. Das ist der Fall, weil die Älteren, Geimpften wohl tatsächlich weniger stark erkranken. Das ist sehr gut, aber wieso haben wir dann noch immer 25.000 Neuerkrankte pro Tag? Und warum ist die Intensivbettenbelegung noch immer so hoch? Wer liegt da drin? [...] weiterlesen


 

Ein Gedicht

Durchzug und Durchfall

durchwachsen und durchdrungen
durchgesickert und durchgedreht
. . .

Stagnierendes "Infektionsgeschehen" ... oder nicht doch lieber: Winterschlaf?

Bei Inzidenzraten von 50 (pro 100.000) könne doch ein wenig „gelockert“ werden. Dummerweise leistet aber genau das dem Oszillieren des „Infektionsgeschehens“ Vorschub, sodaß sich dann die Zahlen wie das Bimetall eines Thermostats verhalten würden: immer wieder steigen, um danach wieder zu fallen, ohne daß sich daraus langfristig eine veränderte Perspektive ergäbe.
Das ist mit einer Feuerwehrkohorte vergleichbar, die ausrückt, einen grassierenden Waldbrand zu löschen, und die ihre Aktionen nicht etwa dann einstellt, wenn der Brand gelöscht ist; sondern die bereits abrückt, wenn der Waldbrand klein genug ist, um einen Finanzpolitiker sagen zu lassen, der Einsatz werde sonst zu teuer, er sei schon jetzt „unverhältnismäßig“.
Alle Maßnahmen, die „vermittelbar“ sind, helfen zu kaum mehr als zur Stagnation der gegenwärtigen Lage. Und alle Maßnahmen, die tatsächlich ein Sinken der Infektionszahlen einleiten würden, sind „nicht vermittelbar“.

Radio comes P8. Radio A live aus der P8

                            

Radio A sendet live aus der P8. Bild und Ton über den P8 Channel. Natürlich auch zu hören über Querfunk, 104,8 MHz, wie jeden 2. Sonntag im Monat, zwischen 18 und 20 Uhr.

Liebe Menschen,

am Sonntag den 10.01.2021 Senden wir endlich mal wieder LIVE! Und zwar aus dem P8 (p-acht.org)!! Passend zum Sendeort wird der Schwerpunkt der Sendung auf Freiräume/ Subkultur gelegt. Wir werden Interviews mit Vertreter*Innen vom P8 und dem Cafe Noir führen und eine Diskussion über selbstverwaltete Freiräume in Karlsruhe ist geplant. Auch die Musik wird wie immer vom Feinsten sein. Wir werden hauptsächlich Bands und Musiker*Innen aus der P8 spielen. Das besondere an der Sendung wird sein, dass ihr uns beim Senden zuschauen könnt! Die P8-Crew stellt uns ihren Youtubekanal zur Verfügung. Natürlich könnt ihr uns, wie gewohnt, auch einfach unter 104,8 MHz oder querfunk.de(livestream) hören.

Den Stream-Link vom P8 findet ihr bald unter https://de-de.facebook.com/events/233805714823134/ oder https://www.p-acht.org/2021/01/05/radio-comes-p8-radio-a-live-aus-der-p8/

 

MItdenken statt Querdenken 26.11.

Weiter geht's am Bundesverfassungsgericht.

Wir sind ihr Gegenwind!

Wir demonstrieren friedlich, entschlossen und mit Masken gegen ihre Verschwörungstheorien und brauchen deine Unterstützung!

 

Wir haben's nicht leicht

Wir haben's nicht leicht. Unser herzallerliebstes Q, unser "Quer"... in Querfunk, das wird derzeit von obskuren Leuten und Ideologien gekapert. Von QAnon, von sogenannten Querdenkern. Dann auch noch unser Slogan: "wir lassen uns nicht gerade biegen"...

Wir sind not amused, schließlich ist das Etikett „Freies Radio“ seit jeher leidenschaftlich links konnotiert, also aufklärerisch, kritisch, emanzipatorisch. Und eben nicht Lieferant von identitärem Ressentiment und rassistischem, reaktionärem Dünkel. Und so bleiben wir auch: leidenschaftlich links, aufklärerisch, kritisch, emanzipatorisch.

Audiofile dazu im Artikel.

 

Infektionsgeschehen: kein Zocken, kein Feiern

Ein bißchen Sprachpedanterie der Redaktion Sachzwang FM

Das besinnungslose immer so Weitermachen vernebelt den Protagonisten der vorgeblichen Spaßgesellschaft die Sinne, was hier nur andeutungsweise am Wortgebrauch zweier Begriffe verdeutlicht werden soll: dem Zocken und dem Feiern. Natürlich wäre es albern, den stetigen Wandel, dem Sprache nunmal ausgesetzt ist, zu bejammern. Aber die folgenden beiden Bedeutungswandel sind wohl bezeichnend ...

Seiten