Haltestelle Iberoamerika

Brasilien, Panama und der spanische Dichter Emilio Prados

Coronavirus in Lateinamerika: Der letzte männliche Angehörige des indigenen Juma-Volkes im brasilianischen Amazonasgebiet starb, nachdem er an Covid-19 erkrankt war. Wir reisen nach Argentinien, Panama und erinnern uns an den Dichter Emilio Prados, der am 4. März 1899 geboren wurde. Nur 14% der Flüsse der Welt sind noch nicht durch den Menschen geschädigt worden. Wir werden berichten. Das Wort des Tages: desconfinamiento.

Mehr Info: http://haltestelleiberoamerikaplus.blogspot.com/ https://www.facebook.com/haltestelleiberoamerika/

Redakteur(e): 

Brasilien, Panama und der spanische Dichter Emilio Prados

Coronavirus in Lateinamerika: Der letzte männliche Angehörige des indigenen Juma-Volkes im brasilianischen Amazonasgebiet starb, nachdem er an Covid-19 erkrankt war. Wir reisen nach Argentinien, Panama und erinnern uns an den Dichter Emilio Prados, der am 4. März 1899 geboren wurde. Nur 14% der Flüsse der Welt sind noch nicht durch den Menschen geschädigt worden. Wir werden berichten. Das Wort des Tages: desconfinamiento.

Sendungstermin
Sonntag, 28. Februar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 4. März 2021 - 5:00 bis 6:00

Guatemala, Ecuador und Argentinien

Ecuador bereitet sich auf die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen vor. Wird Andrés Arauz wieder gewinnen? Wir präsentieren den zweiten Teil der weltweiten Hommage an den Dichter Lope de Vega, diesmal direkt aus Buenos Aires. Der Meeresspiegelanstieg könnte schneller und höher sein als bisher angenommen. Dies wird unser Thema im Bereich Ökologie sein. Das Wort des Tages ist: Schnee

Sendungstermin
Sonntag, 14. Februar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 18. Februar 2021 - 5:00 bis 6:00

Zweite Welle der Pandemie trifft Lateinamerika hart und der spanische Schriftsteller Ramón Sender

In dieser Ausgabe berichten wir über die zweite Welle der Pandemie, die Lateinamerika hart trifft. Wir reisen nach Mexiko und Ecuador. Außerdem erinnern  wir uns an den spanischen Schriftsteller Ramón Sender, der am 3. Februar 1901 geboren wurde. Ein weiteres Thema ist die massive Plastikverschmutzung in den Weltmeeren. Das Wort des Tages ist: Karneval.

Sendungstermin
Sonntag, 31. Januar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 4. Februar 2021 - 5:00 bis 6:00

Der Urwald in Ecuador. Rafael Obligado und der Welt-Umweltbildungstag

In dieser Ausgabe reisen wir in den Dschungel von Ecuador.  Wir werden an den argentinischen Dichter Rafael Obligado erinnern, der am 27. Januar 1851 in Buenos Aires geboren wurde. Wir berichten über die globale Erwärmung, die seit dem Industriezeitalter durch vom Menschen erzeugte Emissionen  verursacht wird. Am 26. Januar ist der "Welttag der Umwelterziehung", daher lautet unser Wort des Tages: Ökologie.

Sendungstermin
Sonntag, 24. Januar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 28. Januar 2021 - 5:00 bis 6:00

Costa Rica, Ecuador und Ruben Dario

Die weltweite Zahl der Todesopfer durch das Virus überstieg am Freitag 2 Millionen, unterdessen wurde im brasilianischen Manaus eine neue Variante des Coronavirus entdeckt. Eine große Anzahl von Infizierten wird in Spanien und einigen lateinamerikanischen Ländern gemeldet, wir berichten darüber. Wir reisen nach Chile, Costa Rica und Ecuador, wo am 7. Februar Präsidentschaftswahlen stattfinden werden. Wir landen auch in Nicaragua, um an den Dichter Ruben Dario zu erinnern, der am 18. Januar 1867 geboren wurde. Das Wort des Tages lautet: vacunar.

Sendungstermin
Sonntag, 17. Januar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 21. Januar 2021 - 5:00 bis 6:00

Der letzte Gletscher von Venezuela und Daniel Alomia Robles, der Autor von "El Condor Pasa"

in dieser Ausgabe sprechen wir über den letzten Gletscher in Venezuela. Wir reisen nach Chiloé und zu den indigenen Völkern Mexikos. Wir lesen das Gedicht über den Schnee von Lope de Vega, denn Schnee ist unser Wort des Tages. Wir werden den peruanischen Komponisten Daniel Alomía Robles, Autor von Condor Pasa, der vor 150 Jahren geboren wurde, und den spanischen Schriftsteller Camilo Jose Cela, der am 17. Januar 2002 starb, würdigen. 

Sendungstermin
Sonntag, 10. Januar 2021 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 14. Januar 2021 - 5:00 bis 6:00

Lateinamerika und der 250. Geburtstag von Beethoven und Nelson Vinot

in dieser Ausgabe gedenken wir des klassischen Popstars: Ludwig van Beethoven, zum 250. Jahrestag seiner Geburt. Und so wie es gut ist, sich an die Großen der Vergangenheit zu erinnern, ist es auch gut, sich an die Großen der Gegenwart zu erinnern, wie den chilenischen Musiker Nelson Vinot, der vor zwei Jahren sein Konzert Tierra Sagrada präsentierte. Ausschnitte ihrer Werke werden wir hören. Das Wort des Tages lautet "música".

Sendungstermin
Sonntag, 13. Dezember 2020 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 17. Dezember 2020 - 5:00 bis 6:00

Bolivien, Venezuela. Korruption und der mexikanische Dichter Salvador Díaz Mirón

wir reisen nach Bolivien und Venezuela, wo mitten in einer akuten Wirtschaftskrise Parlamentswahlen stattfinden. Der 9. Dezember ist der Internationale Tag der Korruptionsbekämpfung. Wissen Sie, wie viel Schaden diese Geißel der Gesellschaft zufügt? Wir reisen in die Welt der Legenden, und wir werden des mexikanischen Dichters Salvador Díaz Mirón gedenken, der am 14. Dezember 1853 starb. Malaria und Klimawandel werden auch unser Thema sein. Das Wort des Tages ist: Korruption.

Sendungstermin
Sonntag, 6. Dezember 2020 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 10. Dezember 2020 - 5:00 bis 6:00
RSS - Haltestelle Iberoamerika abonnieren