Sachzwang FM

Sachzwang FM

Der Sachzwang ist bloße Ideologie. Gleichzeitig ist er aber auch real. Ideologie "wird zur materiellen Gewalt, sobald sie die Massen ergreift", bemerkte schon Karl Marx. Und es gibt keinen Grund anzunehmen, daß dies nicht auch für die Kritik aller Ideologie gelten soll. Mit diesem Verhältnis von Subjektivem zu Objektivem ist gleichzeitig auch schon alles über das "Verhältnis von Theorie und Praxis" gesagt. Immer nur Radio hören! Immer nur lesen! Immer nur klug daherfaseln! Tu doch mal was! Von wegen ...

Wer sich mit (womöglich moralischer) Kritik an "Mißständen" begnügt, ohne der Struktur des selbstgenügsamen Systems von Sachzwängen auf den Grund zu gehen -- und damit gleichsam eine neue Welt zu entdecken, die doch die alte ist --, endet bestenfalls als sentimental appellierender Naivling; schlimmstenfalls wird jedoch, wer das Bestehende in dessen eigenen Kategorien "kritisiert", zum Teil jener konformistischen Revolte, die sich Faschismus nennt.

 

Eine detailliertere Übersicht über vergangene Sendungen und Themen fand sich hier:

http://www.aff-bawue.org/querfunk-sachzwang.html

 

 

Redakteur(e): 

Sich arrangieren mit – oder brechen mit?

Sendung: 

Das Genörgel über "die Jugend von heute" (Sokrates) ist wenig originell, oft gehen die Klischees auch an den Tatsachen vorbei und entspringen bequemen Projektionen: "Die jungen Leute" seien verwöhnt und keine echte Arbeit mehr gewohnt; vice versa hätten "die Boomer" die Welt an die Wand gefahren ...
Eine Sendung über Sozialisation und Individuation, so verschieden die Umstände früher und heute auch sein mögen.

 

"Das führte dazu, daß man – als man etwas älter wurde und ein bißchen klarer im Kopf – feststellte: ich lebe unter manifest Verrückten, die uns da großziehen."
(Klaus Theweleit)

 

Sendungstermin
Sonntag, 19. Mai 2024 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 7. Juni 2024 - 14:00 bis 16:00

Chronologie der Nötigung – 19. Akt

Sendung: 

19. Akt: Charisma schlägt Rationalität

Seit 2010 verfolgen wir sporadisch die Chronologie der Nötigung, den Verlauf der Euro-Schuldenkrise.
Mit dieser vorletzten Folge unserer Sendereihe sind wir im Jahr 2019 angelangt, Themen sind die sich weiter verschärfenden ökonomischen Disparitäten und der nicht enden wollende Rechtstrend in Europa.

Einmal mehr zeichnen wir den Fortgang von sozialer Verelendung und politischer Entscheidungsfindung nach. Hören Sie Kommentare, Analysen und Essays von Mai 2019 bis Januar 2020:

Sendungstermin
Sonntag, 21. April 2024 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 3. Mai 2024 - 14:00 bis 16:00

Zur Vorgeschichte des Nahostkonflikts

Sendung: 

Kontextualisierung? Ja, bitte!

Warum vor lauter Israelkritik nicht mal Palästinakritik?
Lassen wir Historiker sprechen.

Antisemiten mit Kollaborationshintergrund

Sendungstermin
Sonntag, 17. März 2024 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 5. April 2024 - 14:00 bis 16:00

Der Streber strauchelt

Sendung: 

Geschäftsmodell Deutschland im Sinkflug

In der selbstgerechten nationalen Überlieferung sind alle Erfolge Deutschlands auf die sprichwörtliche eigene Tüchtigkeit und Fleiß zurückzuführen, Mißerfolge hingegen auf Fremdeinflüsse oder Intrigen, und alle eigene Niedertracht auf Manipulation, Mißverständnisse, Verführung.
Diverse Dolchstoßlegenden ranken sich um die Entzauberung der deutschen Tüchtigkeit und Wirtschaftskraft: Flüchtlinge und Brüssel, Pandemie und Putin, grüne Ideologie und Lieferkettenmenschenrechte sollen schuld daran sein, daß "die Wirtschaft stranguliert" wird und es sich auch hierzulande nur mit Wasser kochen läßt ...

 

Sendungstermin
Sonntag, 18. Februar 2024 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 1. März 2024 - 14:00 bis 16:00

Die Köchin, der Bahnsteig, die Post

Sendung: 


"Rätemacht und Elektrifizierung des ganzen Landes"

Was Sie schon immer über L. nicht wissen wollten – aber sollten.

 

Sendungstermin
Sonntag, 21. Januar 2024 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 2. Februar 2024 - 14:00 bis 16:00

Revanchisten mit Kollaborationshintergrund

Sendung: 

Der Haß der Hamas
Das Massaker vom 7. Oktober

 

Sendungstermin
Sonntag, 17. Dezember 2023 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 5. Januar 2024 - 14:00 bis 16:00

Aufklärungs- und Zerstreuungsapparat

Sendung: 

Bürgerradio oder Szenefunk ... oder etwas drittes?

Zwischen Underground und Dudelradio

Ein historisches Datum wie HUNDERT JAHRE HÖRFUNK bietet Gelegenheit für ausgiebige Reflexion über Anspruch und Wirklichkeit unseres Tuns – ein Innehalten, das nicht folgenlos bleiben muß. Was wollen wir überhaupt? Was können wir denn? Und: Was tun wir eigentlich? Gibt es überhaupt ein Wir?

.

Sendungstermin
Sonntag, 19. November 2023 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 1. Dezember 2023 - 14:00 bis 16:00

Israel. Ein Plädoyer. Aus aktuellem Anlaß

Sendung: 

Wer übt Finnlandkritik? Wer diskutiert das Existenzrecht Japans?
Um Israel, das sich wie kaum ein anderes Land seiner Feinde erwehren muß, soll es heute gehen ...

Sendungstermin
Sonntag, 15. Oktober 2023 - 20:00 bis 22:00
Samstag, 21. Oktober 2023 - 20:00 bis 22:00

Die Urszene. Chile 1973

Sendung: 

Generationen von Menschen kennen nicht nur die schöne Formel von "Demokratie und Marktwirtschaft", sondern haben sie sich regelrecht zueigen gemacht. Daß dieses Narrativ so nicht stimmt, läßt sich am chilenischen Beispiel studieren. Im September 1973 putschte sich eine Militärjunta an die Macht.
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, mußte dem demokratischen Sozialismus der Garaus gemacht werden. Es galt – nicht zum erstenmal – einen Präzedenzfall zu verhindern.

 

Sendungstermin
Sonntag, 17. September 2023 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 6. Oktober 2023 - 14:00 bis 16:00
Freitag, 29. September 2023 - 14:00 bis 16:00
RSS - Sachzwang FM abonnieren