Inkasso Hasso

„Wie eine Träne im Ozean“ - Maulwurfsarbeit zum Hören

Inkasso Hasso

„Wie eine Träne im Ozean“ - Maulwurfsarbeit zum Hören
Redakteur(e): 

Gedanken und Stimmen zu 1968 ... Folge 2

Sendung: 

Hannes Heer (Jg. 1941) wuchs in konservativen Verhältnissen auf. Erst langsam emanzipierte sich der heutige Historiker – auch von seinem Vater. Dieser, früher NSDAP-Mitglied und nach dem Krieg CDU-Wähler, reagierte auf den politischen Aufbruch der damaligen Studentengeneration und seines eigenen Sohnes mit haßerfülltem Unverständnis und brach 1968 alle Brücken zu ihm ab.
Einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde Heer 1995, als Organisator der bundesweit gezeigten Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht".

Sendungstermin
Sonntag, 10. Juni 2018 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 15. Juni 2018 - 14:00 bis 16:00

Gedanken und Stimmen zu 1968, Folge 1

Sendung: 

Auch wenn wir es kritisch sehen, daß sich das bürgerliche Geschichtsbewußtsein nur im Jubiläumsrhythmus bewegen kann, so kommen wir doch um dieses Datum nicht herum.

Interviews mit Christoph Jünke (Historiker), Wolfgang Seidel (Ton Steine Scherben), Karl-Heinz Dellwo (Verleger), Lutz Taufer (Sozialistisches Patientenkollektiv), Ilse Bindseil (Philosophin), Ulrike Heider (Publizistin).
Viele dieser Stimmen sind Zeitzeugen.

 

Sendungstermin
Sonntag, 13. Mai 2018 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 18. Mai 2018 - 14:00 bis 16:00
RSS - Inkasso Hasso abonnieren