Haltestelle Iberoamerika

Unwetterkatastrophe in Peru, wie regiert Daniel Ortega in Nicaragua, Wahl in Ecuador und der 125. Geburtstag des universellen Dichters Cesar Vallejo am Sonntag 19.März in Haltestelle Iberoamerika

CONSULADO GENERAL DEL PERÚ EN FRANKFURT VA A APERTURAR UNA CUENTA BANCARIA PARA DONACIONES

UNWETTERKATASTROPHE IN PERU . HILFE FÜR PERU

Unwetterkatastrophe in Peru. Tausende von Menschen sind von Überschwemmungen und mehreren Schlammlawinen durch heftige Regenfälle in Peru betroffen. Muchas familias peruanas lo han perdido todo, tras las inundaciones y huaicos en algunas regiones de Perú. Para que los peruanos vuelvan a seguir adelante. Apoyemos. Para ello:

EN ALEMANIA:

Consulado General del Perú en Frankfurt

PRECISIONES SOBRE CUENTA BANCARIA PARA DONACIONES

Ante las diversas consultas efectuadas por nuestros connacionales, el Consulado General del Perú en Frankfurt se permite precisar que las instrucciones del Ministerio de Relaciones Exteriores sobre la apertura de la cuenta bancaria para la recepción de donaciones a favor de los damnificados por los huaicos y las fuertes lluvias en nuestro país llegaron -por diferencia horaria- cuando los bancos en Frankfurt habían cerrado ya su jornada del pasado viernes 17. Por ello, recién mañana lunes 20 se podrán hacer las urgentes gestiones que la situación amerita.

Para más información: https://www.facebook.com/ConsuladoPeruEnFrankfurt/posts/877285442412908

Tausende von Menschen sind von Überschwemmungen und mehreren Schlammlawinen durch heftige Regenfälle in Peru betroffen. Verantwortlich für den starken Niederschlag ist laut Behörden das Wetterphänomen El Niño. Wir werden darüber berichten. Außerdem, reisen wir nach Nicaragua, um zu erfahren, wie regiert Präsident Daniel Ortega, und nach Ecuador, wo Anfang April ein neuer Präsident gewählt wird. Cesar Vallejo ist der universellste Dichter Perus, der vor 125 Jahren geboren wurde. Wir werden an ihn erinnern.

Redakteur(e): 

Unwetterkatastrophe in Peru, wie regiert Daniel Ortega in Nicaragua, Wahl in Ecuador und der 125. Geburtstag des universellen Dichters Cesar Vallejo am Sonntag 19.März in Haltestelle Iberoamerika

Tausende von Menschen sind von Überschwemmungen und mehreren Schlammlawinen durch heftige Regenfälle in Peru betroffen. Verantwortlich für den starken Niederschlag ist laut Behörden das Wetterphänomen El Niño. Wir werden darüber berichten. Außerdem, reisen wir nach Nicaragua, um zu erfahren, wie regiert Präsident Daniel Ortega, und nach Ecuador, wo Anfang April ein neuer Präsident gewählt wird. Cesar Vallejo ist der universellste Dichter Perus, der vor 125 Jahren geboren wurde. Wir werden an ihn erinnern.

Sendungstermin
Sonntag, 19. März 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 21. März 2017 -
2:00 bis 3:00

Die Garifunas aus Honduras, zunehmende Gewalt gegen Frauen in Spanien, der peruanische Dichter Mariano Melgar und Brasilien sind unsere Themen am Sonntag, den 12. März in Haltestelle Iberoamerika

In Spanien nimmt die Gewalt gegen Frauen zu: 134 462 Frauen wurden Opfer von Gewalt 2016. Wir werden darüber berichten. Manche nennen ihn den prominentesten Dichter der Romantik von Peru: Mariano Melgar starb am 12. März 1815. Außerdem landen wir in Honduras um zu berichten über die Situation der Afro - Volksgruppe Garifunas. Wie immer wird Musik aus Spanien und Lateinamerika unsere Begleitung sein, im besonderen die Musik aus Panama.

Sendungstermin
Sonntag, 12. März 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 14. März 2017 -
2:00 bis 3:00

Korruptionsskandal in Lateinamerika, Mauerpläne an der Grenze Mexiko-USA, die zweite Wahlrunde in Ecuador und der spanische Schriftsteller Agustín de Foxá y Torroba am Sonntag 26. Februar in Haltestelle Iberoamerika

Moreno oder Lasso: wer wird der nächste Präsident in Ecuador? Was bedeuten Trumps Mauerpläne für Mexiko und Lateinamerika? Das sind unsere Themen am Sonntag. Außerdem berichten wir weiter über den Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht , der Lateinamerika erschüttert und wir geben auch eine kleine Hommage an den spanischen Schriftsteller Agustín de Foxá y Torroba, der am 28 Februar 1906 geboren wurde.

Sendungstermin
Sonntag, 26. Februar 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 28. Februar 2017 -
2:00 bis 3:00

Rekordbergsteigerin Flor Cuenca am Sonntag 11. Dezember in Haltestelle Iberoamerika

Wie kann man ohne Sauerstoffflasche und ohne Sherpas den mit 8.188 Metern sechsthöchsten Berg der Welt Cho Oyu im Himalaya erreichen? Flor Cuenca Blas lüftet ihr Geheimnis am Sonntag in Haltestelle Iberoamerika. Die Bergsteigerin Cuenca ist eine der wenigen Frauen aus Lateinamerika, die diesen Rekord besitzt. Sie ist Peruanerin und lebt in Karlsruhe.

Sendungstermin
Sonntag, 11. Dezember 2016 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 13. Dezember 2016 -
2:00 bis 3:00

El Salvador, Kuba, Brasilien und die spanische Gruppe „Españoles en Alemania“ am Sonntag 4. Dezember in Haltestelle Iberoamerika

Vor 26 Jahren starb in New York der kubanische Schriftsteller und Dramaturg Reynaldo Arenas, wir werden an ihn erinnern. Apropos Kuba, was passiert nach den Tod Fidels auf der Insel? In unserer Sendung werden wir in El Salvador landen, um zu wissen, wie ist die Situation von Lesben und Schwulen dort. Außerdem geben wir eine kleine Hommage an die brasilianische Fußballmannschaft Chapecoense. Unser Gast wird diesmal Rosalba sein, mit der wir uns über die spanische Gruppe „Españoles en Alemania“ unterhalten werden.

Sendungstermin
Sonntag, 4. Dezember 2016 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 6. Dezember 2016 -
2:00 bis 3:00

Vadim Muchnik aus Odessa, Elina Zerella aus Tadschikistan und der Gipfel APEC aus Lima am Sonntag 20. November in Haltestelle Iberoamerika

Elina Zerella ist Studentin von Sprache, Kultur und Translation in Germersheim. Sie kommt aus Tadschikistan. Vadim Muchnyk studiert an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim. Seine Gedichte und Geschichten sind in verschiedenen Anthologien und Jahresheften der Literaturrunde veröffentlicht. Elina und Vadim sind unsere Gäste in Haltestelle Iberoamerika. Außerdem berichten wir über den Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) aus Lima und über das Buch „Abstauben in Brasilien. Deutsche Konzerne im Zwielicht“ des Autors Christian Russau.

Sendungstermin
Sonntag, 20. November 2016 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 22. November 2016 -
2:00 bis 3:00

Nach der Wahl in den USA: Reaktionen in Lateinamerika und Spanien am Sonntag 13. November in Haltestelle Iberoamerika

Wie reagiert Lateinamerika nach der Wahl in den USA? Wie reagieren die lateinamerikanischen Zeitungen nach der Wahl?. Von Mexiko bis Argentinien werden wir die wichtigen Leitartikeln kommentieren. Außerdem reisen wir nach Brasilien, wo die ökologische Landwirtschaft konfrontiert das Agro - business mit Monokultur und Gensaat.

Sendungstermin
Sonntag, 13. November 2016 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 15. November 2016 -
2:00 bis 3:00

Martin Luther und Lateinamerika und Spanien am Sonntag 6. November in Haltestelle Iberoamerika

Manche nennen ihn den erste Wutbürger, andere den Entwickler der deutsche Sprache, aber welche Bedeutung hat Martin Luther für Spanien und Lateinamerika?

2017 steht im Zeichen des Reformationsjubiläums und Haltestelle Iberoamerika reist in die Welt der Geschichte.

Außerdem landen wir in Nicaragua, wo am kommenden Wochenende Daniel Ortega als Präsident wieder gewählt werden möchte.

Sendungstermin
Sonntag, 6. November 2016 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 8. November 2016 -
2:00 bis 3:00
RSS - Haltestelle Iberoamerika abonnieren