Radio hören gegen Rechts

Tags

Querfunk-Aktion beim Naziaufmarsch "Tag der deutschen Zukunft" am 3. Juni 2017 in Karlsruhe-Durlach

Radio hören gegen Rechts

Querfunk wird am 03. Juni nicht nur live aus Durlach berichten. Querfunk gibt Nazis auf die Ohren. Denn ab 13 Uhr, wenn sich der Aufmarsch der Rechten in Bewegung setzt, wird der Sender ein buntes Programm an Songs gegen Rechts spielen. Dabei sind alle Durlacher eingeladen, die Fenster zu öffnen, Querfunk einzuschalten, laut Radio zu hören und damit die Stimme gegen Nazis zu erheben.
Für den „Tag der deutschen Zukunft“ am 03. Juni in Durlach formiert sich der Widerstand auf verschiedenen Ebenen und mit vielfältigen kreativen Maßnahmen. Querfunk beteiligt sich an diesem friedlichen Widerstand mit einer zusätzlichen Aktion. Die Teilnehmer der Nazi- Demonstration und die Teilnehmer der Gegenkundgebung werden durch ein Großaufgebot der Polizei strikt getrennt sein. Der Radiosender möchte dennoch eine Möglichkeit schaffen, den Rechten direkt die Meinung zu sagen – mit Musik aus dem Radio.

Die Aktion: Wer nicht fühlen kann, muss hören.
Wenn sich der Demonstrationszug wie geplant vom Bahnhof Durlach aus auf den Weg macht, wird Querfunk auf seiner Frequenz 104,8 MHz und im Livestream unter www.querfunk.de ein Programm aus Anti-Nazi-Liedern von unterschiedlichsten Bands aus verschiedenen Stilrichtungen aber allesamt mit klarer Botschaft senden. Die Durlacher Bevölkerung wird damit dazu eingeladen, das Radio einzuschalten, ans Fenster zu stellen und laut aufzudrehen. Denn gegen Nazis kann man nicht laut genug sein. Insbesondere gilt das für die Anwohner entlang der angemeldeten Route des „Tags der deutschen Zukunft“, in der Pfinzstraße, am Hengstplatz, in der Blumentorstraße, der Grötzinger Straße, der Karls- Weysser-Straße und der Badener Straße. Erklärtes Ziel der Aktion ist, den Aufmarsch durchgängig mit Musik der Gegenbewegung zu beschallen und so auf eine weitere Art zu signalisieren, dass Nazis in Karlsruhe nicht willkommen sind. Je mehr Radios an diesem Tag in Durlach laufen, umso größer das Zeichen der Solidarität gegen rechtes Gedankengut, wie Nationalismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit.
Für Querfunk gehört Widerstand gegen Rechts zum Selbstverständnis. Das Freie Radio wendet sich in seinen Programmrichtlinien gegen jede Form von Diskriminierung und plädiert für eine vielfältige, weltoffene und solidarische Gesellschaft.

Karlsruhe, 22. Mai 2017